Nachhaltiger Obstbau

 

Nachhaltiger ObstbauNachhaltigkeit spielt in unserem Betrieb eine zentrale Rolle. Nicht nur in der direkten Vermarktung unserer Produkte, auch in deren Anbau legen wir großen Wert auf ein ausgeglichenes System bei dem ökologische, soziale sowie ökonomische Aspekte berücksichtigt werden.

Unser Ziel ist es, den Obstanbau in das Ökosystem der Natur zu integrieren und mit einem Höchstmaß an Umweltschonung für Boden, Wasser, Luft und Artenvielfalt für Sie gesunde Lebensmittel anzubauen.

Um die Vielzahl von Insekten und Vögeln, deren Lebensraum die Obstanlage ist, zu schützen, werden nur nützlingsschonende Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Grundlage unseres Anbausystems ist der Schutz der natürlichen Feinde der Schädlinge. Düngung und Pflanzenschutz - so wenig wie möglich, so viel wie nötig!

Die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln unterliegt sehr strengen Auflagen, die Anwendung erfolgt nur nach genauester Analyse des Nutzens und der wirklichen Notwendigkeit. So erfolgen Insektizidspritzungen beispielsweise nur nach Überschreiten von festgelegten Warnschwellen. Dazu werden in der gesamten Obstanlage Schädlingsfallen aufgehängt. Diese werden alle 2 Tage ausgezählt und der Schädlingsbefall ausgewertet. Und dies stellt nur eine von vielen Auflagen dar, denen die Pflanzenschutzanwendungen unterliegen. Weiterhin werden natürlich die wenigen Zeiträume, in denen eine Pflanzenschutzanwendung möglich ist, ganz genau eingehalten - so dass i.d.R. zum Zeitpunkt des Essens keine Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in den Früchten vorhanden sind.

Neben dem höchst sensiblen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sorgen wir mit vielen anderen Maßnahmen dafür, dass unsere Obstanlagen einen gesunden Lebensraum für viele Kleintiere bilden. Dafür stehen bspw. eine Vielzahl an Nistkästen, Sitzkrücken und Insektenhotels bereit. Zusätzlich wird ein Großteil unserer Anlage von einer natürlichen Hecke aus alten Obstbäumen eingegrenzt. Hier fühlen sich Hasen, Igel sowie viele Vögel wohl. Eine Selbstverständlichkeit ist es für uns ebenfalls, einen Teil unserer Flächen nicht zu bewirtschaften und als Grünflächen zu belassen. Das schont den Boden sowie Tier- und Pflanzenwelt.

Wir sind Mitglied des Kontrollringes für Integrierte Produktion (IP) des Landes Brandenburg und lassen unsere Produkte freiwillig überwachen. Seit 1994 haben wir jährlich das Zertifikat über die Einhaltung der IP-Richtlinien erhalten. Unsere Produktion wird jährlich vom Pflanzenschutzamt Brandenburg, dem Landesverband Gartenbau und dem Kontrollring für Integrierte Produktion kontrolliert sowie unsere Früchte von der Lebensmittelüberwachung und von zertifizierten Laboren auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht.

 

💥

Qualitätskontrolle

Zusätzlich ist unser Betrieb seit 2006 QS-GAP zertifiziert. QS-GAP ist ein umfassendes Qualitätssicherungssystem von der Produktion bis hin zum Verbraucher. Die Qualitätskontrollen umfassen sämtliche Produktionsmaßnahmen, die Arbeitssicherheit und Hygiene im gesamten Betrieb sowie die Rückverfolgbarkeit unserer Produkte und werden jährlich wiederholt.